Sie sind hier:

Auf einen Blick

Allgemeine Grundlagen

Neubauabdichtung

Nachträgl. Abdichtung

Außenabdichtung

Injektionstechnik

Innenabdichtung

Dampfsperren

Allgemein:

Startseite

Wetter.de

Sitemap

Kontakt

Impressum

Injektionsabdichtungen

Erneuerung einer horizontalen Mauerwerkssperre

Mit fortschreitender Entwicklung der Bauchemie sind gerade in der nachträglichen Bauwerkabdichtung zunehmend abdichtende Injektionen von Problemzonen in den Vordergrund gerückt.
Abdichtende Injektionen werden heute gegen alle Wasserbeanspruchungen/ Lastfälle eingesetzt. Sie sind lokal/ flächig, vertikal/ horizontal, innerhalb oder vor Wänden wirksam. Die häufigsten Anwendungsbereiche sind die partiellen Abdichtungen.

Hier bilden insbesondere die Erneuerungen horizontaler Mauerwerkssperren, als Flächeninjektion im Bauteil, einen maßgeblichen Schwerpunkt.
Kappilar aufsteigende Feuchte wird innerhalb dem Mauerwerk durch die benannte horizontale Mauerwerkssperre blockiert. Sie verhindert an diesem Punkt das Bodenfeuchte in das Mauerwerk aufsteigt. Defekte dieser Horizontalsperren führen zu Durchfeuchtungen, Ausblühungen und Abplatzungen im Mauerwerk und Putzflächen. Die Feuchte im und auf dem Mauerwerk verändern erheblich das Raumklima. Die Auswirkungen sind nicht nur ein erhöhter Energiebedarf, sondern häufig wird hiermit auch die Grundlage zur Schimmel- oder Schwammbildung geschaffen. Durch gezielte Flächeninjektionen im Bauteil werden diese Sperren erneuert.

Beispiel: druckloses Saugwinkelverfahren

Unser Leistungsangebot